Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 9 Next »

Die UnaVision Initiative lädt Sie ein für eine bessere Zukunft. Machen Sie mit beim innovativen Experimentieren resilienter Lebensstile unterstützt durch ein internationales Netzwerk für nachhaltiges enkeltaugliches gutes Leben in Harmonie mit unserer einmaligen Biosphäre.

Anliegen

  • Unsere Vision ist ein zufriedenes, gutes und enkeltaugliches Leben für alle Menschen mit Schutz unserer einmaligen Biosphäre. 
  • Unsere Mission ist, transformative Lernprozesse aus der Praxis zu entwickeln und in Prototypen anzuwenden.
  • Unsere Ziele sind:
    1. mehrere UnaVillage Regionen im ländlichen Raum zu realisieren, in denen inklusive, ganzheitliche und resiliente Modelle für ein nachhaltiges Leben im Einklang mit Natur und dem Umfeld umgesetzt werden
    2. gemeinsam öko-soziale Konzepte zu entwickeln und umzusetzen für zukunftsfähige Ökonomien sowie Lebens- und Unternehmensmodelle und die Erkenntnisse zu kommunizieren
    3. gemeinsam innovative, menschenorientierte transformative Lernprozesse zu entwickeln, anzuwenden und zu verbreiten (UnaVersity)
  • Bitte, sprechen Sie uns an: info@thinkcamp.eu.

UnaVision Initiative

Die UnaVision Initiative lädt Sie ein, gemeinsam ein Rahmenwerk weiterzuentwickeln für Prototypen für gutes Leben, das die Vielfalt der globalen Gesellschaft und der Biosphäre unseres Planeten respektiert und dadurch auch besonders anpassungsfähig und resilient ist bei verschiedensten Veränderungen äußerer Gegebenheiten wie die Klimazerstörung. Systematisch testen, verbessern, adaptieren und expandieren wir dieses Rahmenwerk in UnaVillage Regionen weltweit. Eine globale teilende und solidarische UnaVision Gemeinschaft unterstützt diesen systematischen transformativen Lernprozess mit internationalem Austausch von Erfahrungen und Kompetenz (UnaVersity). Wir werden unserer Verantwortung gerecht für die Würde von Menschen verschiedener Geschlechter, Altersgruppen, Bildungshintergründe, Rassen und Glaubensrichtungen sowie für den Schutz und die Wiederherstellung von Lebensräumen und Natur. UnaVillages und das UnaVision Netzwerk wird geleitet über ein soziokratisches System. Ein intensiver internationaler Wissensaustausch koordiniert durch die Werkzeuge der UnaVersity unterstützt diese gemeinsame Weiterentwicklung für ein besseres Leben für alle Menschen. Unser gemeinsames UnaVillage Rahmenwerk wird die UnaVillage Regionen in ihrer Entwicklung unterstützen. Außerdem streben wir an, für freien Zugang zu sorgen zu Nahrung, Unterkunft, Bildung, präventive Gesundheitsvorsorge, kulturelle Aktivitäten und ein Sicherheitsnetz für den Fall spezieller Bedürfnisse, Gesundheitsprobleme und ein friedliches Altern für alle Mitglieder der unaVillage Gemeinschaft, die die Bewegung unterstützen mit 50% ihrer Zeit und ihrer Ressourcen. Dies gibt ihnen den Freiraum und die Zeit, das zu tun, was sie "wirklich, wirklich tun wollen mit ihrem Leben für sich und für die Gesellschaft". Dies ermöglicht das Entstehen fundamentaler Verbesserungen für unser eigenes Leben, unsere Gesellschaften und unsere Umwelt durch den aktivierenden Zusammenschluss im gemeinsamen Arbeiten von Gleichgesinnten für gutes Leben. Wir wollen Muster erkennen und eine Mustersprache entwickeln, wie künftiges Leben ein "gutes Leben für alle" sein kann, und gleichzeitig eine nachhaltige enkeltaugliche Entwicklung unseres Planeten sicherstellen, denn wir sind alle interdependent in unserer einmaligen Biosphäre auf unserem einmaligen Planeten. Dies ist unsere gemeinsame UnaVision.

Mitmachen ?

Das gemeinsame Weiterentwickeln des Rahmenwerks von UnaVision und die ersten Prototypen sind in vollem Gange. Wir laden ein zum Mitmachen in unseren Arbeitskreisen und Themenkreisen und Erfahrungen, Wissen und Ressourcen zu teilen. Wir wollen Muster und Leitlinien für die UnaVision Bewegung identifizieren, dokumentieren und umsetzen. Wir suchen inspirierte Menschen, die sich voll- oder teilzeitig engagieren wollen. Wer inspiriert und motiviert ist von unserer Vision und mitmachen will beim Lernen am Projekt, ist herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren über info@thinkcamp.eu.

Trainee oder Thesis ?

Jederzeit sind Bewerbungen willkommen für Trainingsperioden von 6 bis 12 Monaten oder auch nur weinigen Wochen. Koordinator des UnaVision Netzwerks ist die gemeinnützige Genossenschaft ThinkCamp mit Sitz in Deutschland. Für Trainees, Internships oder Abschlussarbeiten sind unsere im Aufbau befindlichen Lernorte für projektbasiertes transformatives Lernen ideal.  Für Bachelor- oder Masterarbeiten bieten sich Themen an zur Entwicklung des ländlichen Raumes, Bodenverbesserung, regenerative Energiesysteme, präventive Gesundheitsversorgung, Ernährung, natürliche Baumaterialien, Erziehung, Ökonomie, neue Ansätze für Projektmanagement und so weiter. Wir freuen uns auf Bewerbungen über info@thinkcamp.eu.

Geschichte

The fundament of the UnaVision initiative is based on the input from many people participating in idea camps, hiking dialogs, learning journeys and academies of the Global Marshall Plan Initiative. Based on this the conception for the non-profit cooperative ThinkCamp was born in 2007. It initiated in 2013 the “Caravan of Change” called “dunaVision” (see Report) in which the UnaVision initiative emerged: During this eight months long journey, more than on thousand people from over fourteen European countries connected in 50 workshops to talk about "What is really, really important in our lives for ourselves, the society and our planet?" The ThinkCamp idea emerged out of the Global Marshall Plan activities to foster bottom up initiatives and to prototype new frameworks for a regenerative world. A big influence to our approach comes from Frithjof Bergmann with his breakthrough concept of New Work - New Culture. Important impulses come from the principle of pattern language and the Nature of Order from Christopher Alexander, the Transition NetworkGIVE (Global Village Network), Global Ecovillage Network GEN, Economy for the Common Good and the Basic Income Network BIEN.

  • No labels